Team-Tipps Spanien
Spaniens Kader ist naturgemäß gespickt mit Stars. Auch Thiago vom FC Bayern ist dabei, im Gegensatz zu seinem Vereinskollegen Martinez, der nun schon seit einem Jahr auf eine Einberufung wartet. Ebenfalls fehlen der verletzte Barca-Abräumer Busquets und der rekonvaleszente Chelsea-Stürmer Morata, den Diego Costa ersetzt. Die Blues aus London sind dennoch vertreten, nämlich durch Azpilicueta und Marcos Alonso, der sein erstes A-Länderspiel bestreiten könnte.
In jüngster Vergangenheit war Spanien gleich zweimal Deutschlands Stolperstein auf dem Weg zum Titel. Beim EM-Finale 2008 mogelte sich Torres an Lahm vorbei und erzielte das siegbringende 1:0, bei der Revanche 2010 köpfe Puyol seine Landsleute ins WM-Endspiel. Anschließend krönte sich die Seleccion erstmals zum Weltmeister und 2012 abermals zum Europameister. Damit war der Titelhunger vorerst gestillt, die WM-Träume 2014 zerplatzten bereits in der Vorrunde, Deutschland holte sich Stern #4.

Team-Tipps Deutschland
Der Vater des damaligen Triumphs, Bundestrainer Jogi Löw, steht schon seit 2006 als Chef an der Seitenlinie. Seine Kaderpolitik war nicht immer unumstritten: Verdiente, aber formschwache Spieler erhielten oft den Vorzug, was Zweifel an einem einheitlichen Leistungsprinzip nährte. Doch sein langjähriger Erfolg gibt dem 58-Jähren letztlich recht, sein Team besteht schließlich aus 8 Weltmeistern und 17 Confed-Cup-Siegern. Länderspiel-Debütant ist keiner dabei, obwohl sich etwa ein Philipp Max – mit bislang 13 Assists der stärkste Vorlagengeber der Liga – durchaus aufgedrängt hatte.
Hingegen etwas überraschend: Im Kader ist kein einziger Dortmunder. Kein Schürrle, kein Weigl und auch kein Götze. Der WM-Held von 2014 kommt nach seiner mysteriösen Stoffwechselerkrankung schwer in die Gänge. So muss er um seine WM-Teilnahme bangen und hat nur noch sieben Bundesliga-Partien Zeit, um sich zu empfehlen. Reus dagegen wird lediglich geschont und fährt – sofern er fit bleibt – bestimmt mit nach Russland.

Mögliche Aufstellungen:
Deutschland: ter Stegen, Plattenhardt, Hummels, Boateng, Kimmich, Khedira, Kroos, Sane, Özil, Gündogan, Werner
Spanien: de Gea, Alba, Nacho, Ramos, Azpilicueta, Thiago, Iniesta, Koke, Asensio, Silva, Costa

Resümee
Sowohl Deutschland als auch Spanien zählen zu den Mitfavoriten auf den WM-Titel – und das wollen sie sich in diesem Länderspiel gegenseitig beweisen. ‚La Furia Roja‘ ist seit 16, ‚Die Mannschaft‘ gar seit 21 Partien ungeschlagen. Beide verloren zuletzt bei der EM 2016, als die DFB-Elf gegen Frankreich im Halbfinale den Kürzeren zog, die Iberer schieden schon zuvor gegen Italien aus. Tipp: Leistungsgerechtes 1:1!

TIPP-INFO DEUTSCHLAND – SPANIEN

23.03.2018, 20:45 Uhr
Stadion: Esprit-Arena, Düsseldorf
Freundschaftliches Länderspiel

3-Wege-Quoten:
Tipp Sieg Deutschland: Quote 2,40
Tipp Unentschieden: Quote 3,30
Tipp Sieg Spanien: Quote 2,90