Aber für Wales wie Österreich gilt: Geht das Match verloren, dann schrumpfen die Hoffnungen auf die WM-Teilnahme aufs Minimale. Für das Team aus den Alpen ist das Spiel in Irland nicht nur vorentscheidend, sondern zugleich die Konfrontation mit einem eigenen Trauma. Die erste Quali-Begegnung mit Irland, im November 2016 im Wiener Prater-Stadion, entschied der Gast sensationell mit 1:0 für sich. Erstmals seit den 80ern gewannen die Iren bei einem Gegner, der im Vorfeld höher eingeschätzt worden war. Seither sind die „Boys in Green“ obenauf und werden getragen von der Euphorie der Fans, die es sonst eher mit Rugby halten. Das Aviva-Stadium in Dublin wird pickepackevoll sein, und die Spieler von Marcel Koller müssen sich auf richtig Rabatz der 50.000 Zuschauer gefasst machen.

Team-Tipps Irland
Der Star der Iren sitzt neben Teamchef Martin O’Neill auf der Bank: Co-Trainer Roy Keane. Der Assi mit der großen aktiven Karriere ist die Respektsperson schlechthin. Wer im Training nicht Vollgas gibt, kriegt seinen Zorn zu spüren, unüberhörbar. Sein Boss macht den „good guy“ im Gespann. Der Ex-Trainer von Celtic hat den Kader nach der Amtsübernahme von Trapattoni durchgemischt und reduziert und den Erfolg bisher klar auf seiner Seite. Irland kann hoffen, erstmals seit 2002 wieder beim Weltturnier des Fußballs dabei zu sein. Seine Spieler rekrutiert O’Neill (oder Keane, je nach Einschätzung) vor allem aus den englischen Profiligen. Gegen Österreich fallen aber Coleman (der Kapitän) und McCarthy vom FC Everton aus sowie Lang von Southampton. Ihre Generalprobe gewannen die Grünen: 3:1 gegen Uruguay. Und dabei traf ein Spieler wieder, der der Fußballnation Österreich am 12. November sehr, sehr weh getan hatte: James McClean, der Torschütze von Wien.

Team-Tipps Österreich
Marko Arnautovic von Stoke City, der große Star der Mannschaft, ist gesperrt – und gleichwertiger Ersatz ist schwierig bis unmöglich: Werder Bremens Legionär Florian Kainz ist nun ein heißer Kandidat. Eine tragende Säule dürfte er kaum gleich sein im vorentscheidenden Tanz in Dublin. Kainz hat ja erst acht Minuten im ÖFB-Trikot auf dem Buckel, aus einem Freundschaftsspiel gegen die Schweiz vor anderthalb Jahren. Immerhin konnte er in der Bundesliga zuletzt ein wenig Spielpraxis sammeln: Unter Alexander Nouri kam er im Herbst kaum zum Zug, dann aber in der Saison-Endphase nach guter Winter-Vorbereitung auf etliche Joker-Einsätze mit zwei Toren und drei Assists. Vielleicht kann er den Werder-Spirit der Rückrunde auf seine Auswahl-Kollegen übertragen. Es würde nötig sein.
 
Resümee
Ein dröhnendes Stadion und irische Spieler, die das ihre Karriere krönende Turnier fast vor Augen haben: Das wird sehr schwierig für Österreich.
 
 

TIPP-INFO IRLAND – ÖSTERREICH

Spielbeginn: 11. Juni 2017, 18.00 Uhr
Stadion: Aviva-Stadium, Dublin
WM-Qualifikation: Gruppe D
 
3-Wege-Quoten:
Tipp Sieg Irland: Quote 2,31
Tipp Unentschieden: Quote 3,20
Tipp Sieg Österreich: Quote 3,35
 
 
Bildquelle: Herbert Kratky