Team-Tipps Deutschland
Das umkämpfte 0:0 gegen die Skandinavierinnen wertete Steffi Jones nicht als Fehlstart. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Darauf lässt sich aufbauen. In einigen Situationen fehlte uns vielleicht etwas Glück.“ So wie bei der Großchance von Mandy Islacker, die den möglichen Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Die Angreiferin vom FC Bayern war für die verletzte Svenja Huth eingewechselt worden und wird auch gegen Italien von Beginn an stürmen. Torhüterin Almuth Schult weiß worauf es ankommen wird. „Wir müssen uns auf den letzten Pass und den Torabschluss konzentrieren. Dann hoffen wir, dass wir zulegen und gegen Italien unsere Tore machen“, so die 26-Jährige. Ähnlich wie die Schwedinnen wird wohl auch die Squadra Azzurra eher defensiv agieren und auf Konter lauern. Vor allem auf die teilweise harte Gangart müsse sich das DFB-Team einstellen. „Die gehen zur Sache, und das nicht immer mit fairen Mitteln.“

Team-Tipps Italien
Das Team von Trainer Antoni Cabrini hat den Auftakt komplett vergeigt. Gegen den vermeintlich leichtesten Gegner Russland verloren die Italienerinnen mit 1:2. Ilaria Mauro gelang erst in der 88. Minute der Anschlusstreffer. Der vermeintliche Ausgleich in der 89. Minute wurde nach einer umstrittenen Abseits-Entscheidung aberkannt. „Ich hoffe, dass uns diese Niederlage hilft, uns zu steigern. Gegen Deutschland müssen wir eine gute Vorstellung unabhängig vom Resultat abliefern“, forderte der Coach. Dass sein Team klarer Außenseiter ist, steht außer Frage. Und der Respekt vor dem aktuellen Titelträger ist groß. „Deutschland ist die stärkste Mannschaft der Welt. Es ist ein Duell wie David gegen Goliath“, meint Stürmerin Mauro. Kompakt stehen und mit langen Bällen in die Tiefe Nadelstiche setzen. So wird wohl die Taktik gegen die spielstarke deutsche Mannschaft aussehen.
 
Mögliche Aufstellungen:
Deutschland: Schult – Blässe, Peter, Henning, Simon – Demann – Däbritz, Magull – Marozsan – Mittag, Islacker
Italien: Marchitelli – Gama, Salvai, Linari, Bartoli – Guagni, Stracchi, Giugliano, Carissimi – Mauro, Gabbiadini
 
Resümee:
Das Spiel gegen die hitzigen Italienerinnen könnte zur Geduldsprobe werden. Nur nicht provozieren lassen und geduldig Chancen herausspielen, dann sollte es mit dem ersten Sieg klappen. Von der individuellen Qualität ist das DFB-Team klar überlegen. Für einen Sensationssieg Italiens winkt eine Quote von 17,50.
 

TIPP-INFO DEUTSCHLAND GEGEN ITALIEN

Spielbeginn: 21. Juli 2017, 20.45 Uhr
Stadion: König-Wilhelm-II.-Stadion, Tilburg, Niederlande
Wettbewerb: Frauen-EM, Vorrunde, 2. Spieltag
 
3-Wege-Quoten:
Tipp Sieg Deutschland: Quote 1,13
Tipp Unentschieden: Quote 8,20
Tipp Sieg Italien: Quote 17,50