Kategorie: weitere Sportarten

US-Open – Venus Williams gegen Sloane Stephens: Historisches Duell

Als Venus Williams das erste Mal im Endspiel von Flushing Meadows stand, hatte Sloane Stephens mit Tennis noch nicht viel am Hut. Kein Wunder, als Vierjährige. 20 Jahre später kommt es im Halbfinale der US Open zum Duell der Generationen. Auf ihre alten Tage hat die ältere der beiden Williams-Sisters erstmals seit sieben Jahren wieder das Halbfinale von New York erreicht und kann im stolzen Alter von 37 Jahren von ihrem dritten Titel im Big Apple nach 2000 und 2001 träumen. Ihre Gegnerin hat sich nach langer Verletzungspause wieder an die Weltspitze herangekämpft und fiebert dem Showdown mit ihrem Idol entgegen.

Read More

US-Open – Federer gegen del Potro: Der nächste Kraftakt?

Es hatte den Anschein, als würde Juan Martin del Potro jeden Moment aus den Latschen kippen. Geschwächt durch eine fiebrige Erkältung schleppt sich der Argentinier über den Platz und liegt gegen Dominic Thiem bereits aussichtslos zurück. „Junge, gib doch auf!“, will man ihm beim Stand von 1:6 und 2:6 fast zurufen. Was danach folgt ist eine epische Energieleistung. Der 28 Jahre alte US-Open-Sieger von 2009 dreht die Partie, wehrt zwei Matchbälle ab und zieht ins Viertelfinale ein. Dort wartet Roger Federer, der sich nach einem holprigen Start ins Turnier wieder seiner Topform nähert.

Read More

US-Open: NextGen vs. lebende Legende

Solche Geschichten lieben die Amerikaner. Der Junge aus ärmlichen Verhältnissen, der lange Zeit mit den gebrauchten Schlägern seiner Kollegen auskommen musste, hat es auf die große Tennis-Bühne geschafft. In der ersten Runde der US Open trifft Frances Tiafoe auf sein großes Idol Roger Federer. An Selbstvertrauen mangelt es dem 19-Jährigen dabei nicht: „Ich habe alles, um Roger schlagen zu können!“ Vor allem braucht er wohl einen Sahnetag, denn der Maestro aus der Schweiz will sich auf dem Weg zu seinem 20. Grand-Slam-Titel sicher nicht von einem vorlauten Teenager aufhalten lassen.

Read More

Cleveland Browns gegen New York Giants: Der King of Rock’n’Roll bittet zum Match

Eine allgemein anerkannte Tatsache ist, dass Elvis Presley trotz seines Herztodes in seinem Badezimmer in Memphis im US-Staat Tennessee vor fast exakt 40 Jahren natürlich noch immer unter den Lebenden weilt. Die ungezählten Sichtungen in den vergangenen Jahrzehnten eines korpulenten Mannes, wahlweise im unvorteilhaft engen weißen Glitzeranzug oder in einem wallenden Freizeitlook, sprechen da eine deutliche Sprache. Nur törichte Ignoranten könnten all das leugnen.

Read More

Dreisprung-Finale bei der WM in London: Das große Duell der 18-m-US-Boys

Hätte, Wette, Fahrradkette. Die Leichtathletik-WM im Londoner Olympiastadion läuft bislang, Stand Mittwochvormittag, aus deutscher Sicht suboptimal. Eine strahlende Silbermedaille holte sich die Siebenkämpferin Carolin Schäfer, aber sonst: nischte. Katharina Molitor, Speerwerfer-Championesse von 2015, verpasste das Treppchen mit Platz sieben und „leerem Akku“. Und Stabhochspringer Raphael Holzdeppe, der Weltmeister von 2013, verzockte sich (mal wieder) mit der Anfangshöhe von 5,50 m und ging mit einem peinlichen „Salto Nullo“ bei allerbesten Bedingungen aus dem Wettbewerb. Nix Edelmetall, sondern … Man muss sich schwer zusammenreißen, mit den Bestandteilen des Athleten-Namens keine bösen Wortspiele zu betreiben.

Read More
Loading