Team-Tipps Borussia Mönchengladbach
Der Frust saß tief bei allen Beteiligten aufseiten der Borussia. Nach einem 2:0 zur Pause gegen den FC Schalke 04 fing sich Gladbach am Donnerstag noch zwei Treffer und flog wegen der Auswärtstorregel im Achtelfinale aus der Europa League. Zu allem Überfluss wurden die Tore der Knappen durch einen Platzfehler und eine sehr strittige Elfmeterentscheidung des Unparteiischen begünstigt.

Die Gladbacher müssen sich schnell wieder fangen, denn es steht das wohl schwierigste Heimspiel der Saison an. Der Bayern München ist in Hochform und nicht in der Laune, Punkte zu verschenken. Für die Mannschaft von Dieter Hecking hat nun die entscheidende Saisonphase begonnen. Auch wenn es in der Europa League nicht für die Runde der letzten Acht gereicht hat, Gladbach steht im Pokal-Halbfinale und in der Liga nur drei Zähler hinter dem sechsten Platz. Es kann also noch eine befriedigende Saison werden, das sah lange Zeit ganz anders aus. Die Qualifikation für das internationale Geschäft ist allerdings das Minimum, darum wird es im Saisonfinale gehen.

Personell hat Hecking einige Baustellen zu bearbeiten. Gegen S04 hat sich Mittelfeldmann Christoph Kramer verlezt, der Weltmeister fällt einige Wochen aus. Auch sein Partner auf der Sechs, Mahmoud Dahoud ist zumindest angeschlagen. Bauen kann Hecking auf Raffael, der am Donnerstag mal wieder zeigte, wie wichtig er für die Fohlenelf ist. Ihm zur Seite könnte Lars Stindl stehen. Der Kapitän und seine neue Abschlussstärke wurden in den vergangenen Spielen bitter vermisst.

Team-Tipps Bayern München
Es ist also Real Madrid geworden, schon im Viertelfinale der Champions League müssen zwei der Topfavoriten auf den Titel ihr Duell bestreiten. Carlo Ancelotti, der gegen sein Ex-Team antreten darf, wird den K.o.-Spielen alles unterordnen. Gerade da der Vorsprung in der Liga auf zehn Punkte angewachsen ist, sollte man meinen, hier könnte es der Rekordmeister etwas ruhiger angehen lassen. Allerdings machten weder Trainer noch Mannschaft in den vergangenen Wochen Anstalten, Bundesligaspiele auf die leichte Schulter nehmen zu wollen.

Na gut, die Partie gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende bildet da vielleicht die Ausnahme. In der ersten Hälfte ließ es der FCB schleifen und einige Chancen der Gäste zu. Am Ende zeigten sich Robert Lewandowski und Co. aber wieder eiskalt und schickten die SGE mit einem 0:3 nach Hause. Gegen eine zuletzt gut aufgelegte Borussia aus Gladbach wird den Bayern eine Leistung, wie gegen Frankfurt womöglich nicht reichen. Das wissen auch die Münchner, die sich kaum mit einem Punktverlust in die Länderspielpause verabschieden wollen.
 
Mögliche Aufstellungen
Gladbach: Sommer – Jantschke, Christensen, Vestergaard, Wendt – Strobl, Dahoud – Herrmann, Johnson – Stindl, Raffael
Bayern: Neuer – Lahm, Martinez, Hummels, Alaba – Thiago, Xabi Alonso – Robben, Müller, Ribéry – Lewandowski
 
Resümee
In der vergangenen Saison blieben die Fohlen gegen den FCB ungeschlagen. Unter André Schubert gelang ein 3:1 im eigenen Stadion. In München trotzte sie dem Rekordmeister ein 1:1 ab. Diese Statistik macht Mut, hat allerdings wenig mit der aktuellen Spielzeit zu tun. Im Hinspiel hatte die Borussia keine Chance und verlor mit 0:2.
 
Spielbeginn
19. März 2017, 17.30 Uhr
Borussia-Park, Mönchengladbach
Bundesliga
 
 

Drei-Wege-Quoten


Tipp Sieg Borussia Mönchengladbach: Quote 7,80

Tipp Unentschieden: Quote 4,90

Tipp Sieg: Bayern München: Quote 1,41
 
 
Bildquelle: Maxisport